Logo BetrugsAlarm
Gemeinsam gegen Betrug
EINEN INTERNETBETRUG MELDEN E-Mails, Anzeigen, betrügerische Webseiten... EINEN TELEFONBETRUG MELDEN Erhaltener Anruf oder SMS, Mailbox...

Betrügerische Webseite : www.fin-toward.com

BETRUGSVERDACHT !!!

Datum19.12.2020
Genutztes PseudonymFin Toward
URL / Webseitewww.fin-toward.com
Vertrauenspunktzahl Scamdoc | Kontakt / Whois
Beschreibung des BetrugsBetrug durch Trading
Ihr Kommentar / Ihre ErklärungenIch würde auch Opfer von Fin Toward. Immer wieder zu höheren Einzahlungen genötigt, weil sich alles sehr gut entwickelt hat.Bei der Auszahlung war das Konto gesperrt.Dann habe ich von Frau Nowak erfahren, dass ich vorher die Tradingprovisipn in Höhe von 7 % einzahlen muss,dann wäre das gesamte Geld in Höhe von 505000 Euro zur Auszahlung frei.
Das habe ich nicht gemacht,weil ich meinte,sie soll sie von dem Geld abziehen,welches ich erhalte.
Jetzt liegt mein gesamtes Geld da und ich habe Zeit bis zum 15.1.20,sonst wird mein Konto gesperrt.
Bitte um Mitteilung,wem es ähnlich ergangen ist.
Vielleicht kann man eine Sammelanzeige machen.
Ich werde Anzeige erstatten, wobei der genaue Sitz der Firma nicht genau zu erkennen ist.
Kann jemand was dazu sagen?
Freunde alarmieren !

38 Kommentare


  • Rosa12   19.12.2020 um 13:15

    Fake

    Antworten
  • IBO   30.12.2020 um 15:08

    Ja bin auch auf Fin towarf reingefallen wollten mehr Geld und muss erst swap Gebühren bezahlen bevor ich mein Geld bekomme

    Antworten
  • Hartmut   13.01.2021 um 07:02

    Ich habe mich von den gefundenen, positiven Bewertungen blenden lassen und habe auch 250 Euro eingezahlt. Sofort kam ein Anruf von einer vermeintlichen Finanzberaterin, es wurde ein sogenannter Finanzplan erstellt und mit den 250 Euro wurden kleine Trades gemacht. Die Trades waren auch erfolgreich und es kam die Aufforderung mehr Geld zu investieren um in Verträge mit versicherten Trades einzusteigen. Auch diese Trades waren erfolgreich, nochmal Geld investiert um weitere abgesicherte Trades zu erhalten. Das ganze ging so drei Monate mein Kontostand war bei 172T/€, nun wollte ich natürlich auch mal Geld sehen. Bevor eine Auszahlung gemacht werden kann, muss erst die Brokerprovision überwiesen werden, sonst ist keine Auszahlung möglich. Von ... Weiterlesen

    Antworten
  • Andreas   23.01.2021 um 21:20

    Guten Abend! Meine Name ist Andreas Goldmann. ich suche Börsenaufsichtsbehörde die was für Handelsplattform Fin-toward zuständig. Die betrugen Menschen und Zahlen Geld nicht aus. Gibt's Hunderte oder Tausende betrogene Menschen. Darum suche ich jetzt Börsenaufsichtsbehörde. Wollte wissen ob sie mir weiter helfen können?
    Diese Betrüger muss man mindestens bestrafen das die nicht mehr weiter Menschen ausbeuten.

    Mfg. GOLDMANN

    Antworten
  • Anton   04.02.2021 um 12:52

    Mir ging es genauso wollten jetzt auch 9961.- Euro Provision bevor ich eine Auszahlung tätigen kann.
    Ich habe es nicht bezahlt aber 90 000.- Einzahlung wahrscheinlich weg.
    Ich würde mich einer Sammelklage anschließen.

    Antworten
  • Franke   07.02.2021 um 09:07

    Ich bin auch von FinToward betrogen. Ich hatte immer ein gutes und vertrauensvolles Gespräch mit der Brokerin von FinToward Frau Sophia Milic, bis jetzt habe ich einen mittleren fünfstelligen Betrag eingezahlt und jetzt soll ich nochmal Provision zahlen.
    Ich würde mich auch einer Sammelklage beteiligen.

    Antworten
  • Rosinetti   15.02.2021 um 05:47

    Hallo alle zusammen...diese Plattform ist ein Betrug der hinterlistigsten Sorte. Besonders Sophia Milic, die es ganz geschickt anstellt...diese Betrügerin. Man wird diese Ganoven nicht finden und wir müssen diese negative Erfahrung hinter uns lassen. Es gibt keine Hinweise, wo diese Betrügereien stattfinden. Mal ganz ehrlich, wir hätten uns vorher kundig machen müssen und nicht blind vertrauen😒

    Antworten
  • Investiert und nun blamiert   01.03.2021 um 08:51

    Hallo in die Runde. Auch ich habe investiert und kann mich nun nicht mehr in die Plattform einloggen. Wie sollte man nun vorgehen? Mails an den Support bleiben bislang unbeantwortet. Anzeige? Sammelklage?

    Antworten
  • Dieter   27.03.2021 um 03:44

    Uns es ebenfalls so ergangen, wir haben 120000 investiert.
    Telefonkontakte funktionieren noch, mit Sophia Milic, Frau Krieger Becker, und dem angeblichen Finanzleiter Herrn Goldmann aus angeblich Southampton.
    Was sollen wir tun, bzw. was können wir tun.
    Bitte um Hilfe

    Antworten
  • Franziska   29.03.2021 um 10:38

    Franziska 29.03.2021
    Ich habe mein Geld ebenfalls verloren.Aber Gott sei Dank habe ich vorsichtig gehandelt.
    Ich bin Renterin, ich hatte nicht viel Geld und wollte etwas dazu verdienen,
    im kleinen Stil.Der ganze Vorgang war, wie oben schon beschrieben.

    Antworten
  • pela45   05.04.2021 um 03:53

    Ja das ganze scheint ein Betrug zu sein. Ich habe mich auch dazu überreden lassen und zweimal einbezahlt (12000 Euro und 3000 Euro). Als ich eine Auszahlung wünschte passierte einfach nichts bekam nur unverbindliche Antworten (von albert.rim@fin-toward.com und compliance@fin-toward.com) in letzter Zeit überhaupt keine Antwort mehr Würde mich einer Sammelklage sofort anschliessen.

    Antworten
  • Tatiana   06.04.2021 um 11:27

    Hallo, mir ist es genauso ergangen. Frau Sophia Milic hat mir gut eingeredet und ich habe insgesamt über 20.000€ einbezahlt. Jetzt muss ich laut "Finanzabteilung" erst Steuer für die Königsfamilie überweisen, was ich abgelehnt habe. Ich habe mit einem Rechtsanwalt gedroht und suche jetzt weitere Menschen, die an einer Sammelklage interessiert sind.

    PS bringt es was, zu Polizei zu gehen?
    Vielen Dank

    Antworten
  • Jean Pierre   14.04.2021 um 16:23

    Guten Abend, ja ich warte auch seit Januar auf eine zugesagte Auszahlung.

    Mir wir immer wieder ein Termin genannt der aber nicht eingehalten wird.

    Mein Verlust bis Heute beträgt ca 22000.-€.
    Herr Rim und Frau Wolf waren immer soo Nwtt und haben mich mit dem Konto,das wirklich immer gewachsen ist,bei guter Laune gehalten.

    Seit Januar versuche ich nun etwas von meinem Geld zurück zu bekommen, aber es passiert nichts.

    • B. Tatiana  14.04.2021 um 16:34

      Ich habe mittlerweile die Hilfe eines Anwalts in Anspruch genommen und eine Anzeige bei der Polizei erstellt

    Antworten
  • Corinne   20.04.2021 um 11:17

    Hallo zusammen Mein Mann wird zur Zeit von Fin-Toward (Albert Rim und Noah Tolman) betrogen. Er soll immer wieder mehr Geld einzahlen, um seinen „Gewinn „ ausbezahlt zu erhalten. Mein Mann glaubt diesen offensichtlichen Betrügern immer noch. Kann ich evtl einen Kontakt (würde selbstverständlich vertraulich behandelt) ausmachen, damit jemand, der auch betrogen wurde, meinem Mann alles aufzeigen kann? Ich habe sonst alles versucht, aber nach jedem Anruf dieser Betrüger glaubt er Ihnen wieder. Vielleicht hilft es, wenn er mit einem anderen Opfer sprechen kann. Ich wäre sehr dankbar, zahle auch etwas dafür. Herzlichen Dank im Voraus! Sie helfen damit einer 8-köpfigen Familie

    • B. Tatiana  20.04.2021 um 13:13

      Wenn Sie möchten, können Sie ihr WhatsApp Kontakt schreiben, ich werde mich dann melden. Gruß Tatiana

    • Cörri  20.04.2021 um 13:57

      Liebe Tatiana
      Das wäre so unglaublich hilfreich von Ihnen! Kann ich Ihr Mail haben, ich möchte hier nicht meine Nummer hinschreiben.
      Liebe Grüsse, C. L.

    • Cörri  21.04.2021 um 13:46

      Dieser Kommentar ist in einer anderen Sprache geschrieben als der Bericht. Er ist aus Komfortgründen ausgeblendet
      Klicken Sie hier, um es trotzdem zu sehen...

    • B. Tatiana  23.04.2021 um 07:41

      Ich bin jetzt durch diese ganze Betrugsgeschichte leider sehr misstrauisch geworden. Vor allem wenn es um meine Daten geht... Geben Sie mir bitte ihre E-Mail-Adresse, ich melde mich dann direkt.
      Gruß Tatiana

    Antworten
  • Rosa12   21.04.2021 um 12:29

    Ich wäre auch dabei, bin auch betrogen wurde und suche Menschen,denen es ähnlich geht zum Austausch.

    • Cörri  21.04.2021 um 13:45

      Liebe Rosa
      Das wäre super, du hilfst mir und meiner Familie damit sehr! Herzlichen Dank!
      Auf welchem Weg können wir uns austauschen?

    Antworten
  • Rosa12   22.04.2021 um 06:53

    Wie wäre es am besten?woher kommst du?

    • Cörri  22.04.2021 um 13:55

      Ich komme von Thun. Hast du zB Facebook? Dann könnten wir per Messenger schreiben

    Antworten
  • Rosa12   23.04.2021 um 13:14

    Ich möchte hier auch nicht meine Daten schreiben,mir geht es genauso wie Tatiana,aber ich möchte mich gern austauschen.Wie gehen wir am besten vor?

    Antworten
  • Harley   21.05.2021 um 10:00

    Hallo LEUTE, ich möchte auch meinen Kommentar zu diesen wiederlichen Betrügern abgeben. Ich bin leider auch dieser miesen Frau auf den Leim gegangen. Bei mir sind es 24500,- € geworden, bis ich durch Hilfe meiner Frau, dann endlich begriffen habe, das alles weg ist. Ich hatte mich dann noch hilfesuchend an einen gewissen Denny Leiß gewannt, der mir auf jeden Fall helfen wollte, ich aber noch einmal 5000€ einzahlen musste bei ihm ,um Silberstandard zu erreichen, auch der Mistkerl hängt da mit drin, das ist eine super organisierte Verbrecherbande und Leute , schreibt euer Geld ab. Die ganzen Telefonnummern usw. Sind sowas von nicht nachvollziehbar, das ganze Netz ist top gemacht und ich glaube auch nicht,das irgend ein Anwalt etwas zurückh... Weiterlesen

    Antworten
  • B. Tatiana   21.05.2021 um 10:26

    Zeigen Sie die Bande auf jeden Fall bei der Polizei an. Je mehr Menschen es tun, desto mehr Druck auch bei der Polizei etwas zu unternehmen. Meine Meinung...

    Antworten
  • Jutta   25.05.2021 um 05:07

    Hallo,
    leider bin auch ich Opfer und würde mich sehr gern einer Sammelklage anschließen, wenn es zu so etwas kommen sollte.
    Bei mir sind es rund 25.000 Euro, wie dumm kann man nur sein :-(
    Ich werde auf jeden Fall in dieser Woche noch zur Polizei gehen.

    Antworten
  • Uwe   26.07.2021 um 05:49

    Betrug auf die Bafin Seite gehen !

    Antworten
  • Janina   26.07.2021 um 05:55

    Hallo, auch ich bin mit 12.000€ reingefallen… was kann man tun?!

    Antworten
  • JJ   05.08.2021 um 05:42

    Habe 80000€ mit Fin-toward verloren. Für die versprochene Auszahlung musste ich mit allen möglichen Märchen immer mehr einzahlen und ich war so blöd dies zu glauben. Anzeige bei Polizei gemacht,jetzt ist die Plattform geschlossen. Wegen einer Umleitung einer geleisteten Einzahlung habe ich einmal eine Adresse bekommen, vielleicht hilft beim Auffinden der Räuber:
    ADDING SENSE LTD, Kemp House,160 City Road,London,EC1V 2NX,U.K.

    Antworten
  • Tatiana   10.08.2021 um 09:14

    Haben Sie diese Adresse der Polizei weitergeleitet?

    Antworten
  • Rosa12   10.08.2021 um 13:22

    Diese Anschrift habe ich auch bekommen. Resch Rechtsanwalt in Berlin ist eine gute Hilfe. Auch auf YouTube zu sehen. Am besten der Sammelklage anschließen.

    Antworten
  • Jim Mache   11.08.2021 um 04:58

    Während meiner frühen Tage der binären Optionen fiel ich in viele Online-Betrügereien, versuchte Bitcoin zu handeln und in binäre Optionen wie Fin-Toward zu investieren. Was mich fast ruinierte und mich bis zu 45000EUR mit losließ, ich war sehr verwirrt, was zu tun war, bis mein Kollege mich einem Online-Wiederherstellungsagenten vorstellte, einem Wiederherstellungsexperten, der mir half, mein gesamtes Geld von diesen Betrügern zurückzuerhalten, und er ist in der Lage, Geld von jeder Form von Betrug zurückzufordern. Wenn Sie ein Opfer waren, wenden Sie sich einfach an (webghost33 (at)cyberservices com)

    Antworten
  • Ingo   20.08.2021 um 17:41

    Habe bei Fin-Toward 20000 EUR eingezahlt und auch alles verloren. War vor neun Monaten bei einem Anwalt für Anlagebetrug. Bis heute noch nichts erreicht. Langsam verliere ich den Glauben daran je einen Euro wieder zubekommen. Allen Betroffenen wünsche ich viel Glück etwas positives zu erreichen.

    Antworten
  • Uwe   26.08.2021 um 06:06

    Mir ist es auch so gegangen Habe aber dem Braten, nicht wirklich getraut. wurde auch einmal abgeschaltet und wieder eröffnet. die angeblichen zuständigen Berater haben auch öfter gewechselt. Und mir immer komische Projekte angeboten in den ich noch mehr Geld einzahlen sollte. Zum Glück nur 250 € eingezahlt. die Seite ist nun geschlossen. Auf Email -anfragen meinerseits wurde nicht geantwortet. Die angeblich erwirtschafteten 1000 € kann ich wohl als schlechte Erfahrung verbuchen.

    Antworten

Ihr Kommentar wird nach seiner Bestätigung
sofort online veröffentlicht